Mit Fantasie in die Zukunft 9.6.12

Veröffentlicht in 2012

Mit Fantasie in die Zukunft (WN vom 9.06.2012)
Schüler bringen Stress und Chance auf die Bühne des Bahnhof Wolbecks
Münster-Wolbeck. Zukunft kann nerven, aber bietet Raum zum Gestalten. „Zukunft war am Mittwochabend im Jugendzentrum Bahnhof Wolbeck das Thema der Szenen-Collage „Wie – Was – Wäre Wenn? Wünsch dir was!“. Die acht Schüler, die im letzten Schuljahr stehen, haben die Szenen in der Theater-AG des Jugendzentrums selbst entwickelt und auf die Bühne gebracht. Im Publikum saßen Verwandte, Bekannte und Freunde.
Einer kann nicht schlafen und weckt alle auf. Die Fragen „was ist deine Zukunft?“ und „was wirst du machen?“ rauben ihm den Schlaf. Und dann allen. Die Wünsche sind verschieden: 500 Jahre alt werden, einen guten Beruf haben. Nicht jeder Mitmensch macht Mut. Dann taucht noch das Sams mit seinen Wunschpunkten auf. Aber was soll man sich wünschen? Was bietet Orientierung? Die einen schwören auf Wahrsager, die anderen auf ein Horoskop.
Die nachdenklich stimmenden Szenen waren gut gesprochen und gespielt, mit einfachen Mitteln einfallsreich inszeniert, von Masken bis zum Punkte-Sams. Es spielten Janien Tiedt, Laura Weidling, Jennifer van Führen, Mustafa Dermirdag, Ronja Großer, Clivia Niehoff, Anke Schwegmann und Kira Hollmann. Die Leitung hatte die Pädagogin Katharina Grützmacher, für das Licht sorgte Sven Grüntgens.