Probe im Jugendzentrum : Das etwas andere Musical im Bahnhof Wolbeck - MZ 11.01.2011 (Musical)

Veröffentlicht in 2011

WOLBECK Neonlicht, Lasersound, Regenschirm-Quartett, Poesie, Alltagssituationen und natürlich jede Menge Musik: Das sind die Zutaten des ersten Musicals in der 31-jährigen Geschichte des Jugendzentrums Bahnhof Wolbeck.

Diese vier jungen Damen sorgen für eine erfrischende Neuauflage von Gene Kellys "Singin in the Rain". (Foto: Peter Sauer)

 

Seit September 2010 laufen die Proben unter der Regie der erfahrenen Theaterpädagogin Katharina Grützmacher vom Jugendtheater "Cactus". Den Inhalt, die Texte und Lieder wie auch den Titel des Stücks haben die rund 20 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 14 und 22 Jahren selbst ausgewählt.

Keine feste Handlung

So heißt das Stück "Das etwas andere Musical", weil es keine feste Handlung gibt und eher die Entstehung eines Musicals sowie die Höhen und Tiefen im Alltag der Darsteller im Mittelpunkt der flotten 70 Minuten stehen. Die jungen Leute sind mit Haut und Haaren dabei, wie eine Probe vergangenen Sonntag zeigte, sie haben auch bei der x-ten Wiederholung einer Szene noch gute Laune.

Regisseurin Grützmacher kitzelt die verborgenen Stärken aus ihnen heraus. Für den 17-jährigen Philipp Przybilla ist es nur noch schwer, zwischen den Szenen auf der Bühne ruhig zu bleiben.

"Der vorbildliche Teamgeist hilft, dass die Angst vor der Bühne schnell verfliegt", sagt Darstellerin Anika Wilmsen. Jetzt feilt Grützmacher nur noch an der Lautstärke der Darsteller: "Ihr müsst lauter sprechen und singen, orientiert euch am Heizlüfter an der Wand gegenüber." Beim eigens umkomponierten Ohrwurm "Jugend vom Bahnhof Wolbeck" klappt es auf Anhieb.

Schwierige Soli

An den schwierigen Soli wird noch gefeilt, auch bei den Tanzszenen weiß Regisseurin Grützmacher, dass noch mehr geht: "Ihr müsst mehr den Oberkörper bewegen." Am Ende gibt es eine tolle Persiflage auf Laserkraft 3D´s Club-Hit "Nein, Mann" mit Schwarzlichteffekten.

Der genaue Premierentermin steht noch nicht fest, da Grützmacher und ihre jungen Musical-Debütanten proben, bis wirklich alles sitzt. Derzeit wird der März angepeilt. Auf jeden Fall rockte das Stück schon bei den Proben.