Neue Kraft im Bahnhof Wolbeck - WN 22.05.2010 (neue Sozialpädagogin Katharina Grützmacher)

Veröffentlicht in 2010

Westfälische Nachrichten 22.05.2010

 

 

Münster-Wolbeck. Die offene Stelle für Mädchenarbeit im Jugendzentrum „Bahnhof Wolbeck“ ist zum 1. Juni mit der 26-jährigen Diplom-Sozialpädagogin Katharina Grützmacher aus Münster neu besetzt. Dies teilten der Trägerverein des Jugendzentrums sowie Johannes Wüstefeld-Beermann mit.

Der Schwerpunkt ihrer Arbeit wird im Bereich mädchenspezifischer Angebote liegen sowie im theaterpädagogischen und organisatorischen Bereich. Grützmacher sammelte Erfahrungen bei der Betreuung und Anleitung von Jugendlichen unter anderem im Jugendtheater „Cactus“, wovon sich der Trägerverein des „Bahnhofs Wolbeck“ entsprechenden Input in kulturpädagogischen Bereich verspricht. Katharina Grützmacher arbeitete des weiteren in einem Frauenhaus und war dort unter anderem mit Frauen- und Mädchenarbeit betraut.

In Wolbeck wird Katharina Grützmacher, die eine 25-Stunden Stelle hat, dienstags bis donnerstags zwischen 15 und 21 Uhr offene Programme und Mädchengruppen anbieten sowie im offenen Treff und auf Freitagsveranstaltungen arbeiten und dort ein offenes Ohr für die Belange der 14- bis 21- jährigen Jugendlichen haben, heißt es abschließend.